Rhythmus meines Lebens

Manchmal lässt sich das Leben mit ein paar wenigen Songs sehr gut beschreiben. Weil:

Ein guter Song bewegt entweder dein Herz, oder deinen Arsch!

Warte auf ein Date schon seit September
Du bist keine von denen, die man leicht bekommt
Ich werfe einen Blick auf den Kalender
November, Dezember
Du hast dir Zeit genommen
Was soll ich tun, Baby?
Was muss ich ändern?
Was kann ich machen, dass wir beide endlich weiterkommen?
Du hast mich ausgecheckt, weißt, ich bin kein Blender
Yapma!
(Hadi, komm!) ©C Arma – Yapm

Du bist so heiß, ich bin so heiß
Warum allein und nicht zu zweit?
Du siehst mich an, ich seh‘ dich an
Du bist perfekt wie ein Diamant
Auf Wolke Zwei, bring mich auf Sieben
Da sind wir frei, da könn‘ wir fliegen
Bist du ein Traum? Bist du real?
Ich glaub es kaumIch frage noch einmal
Ich frage noch einmal
Ich frage noch einmal
Sag, bist du real? Bist du real? ©KC Rebell, Moe – Bist Du real?

Du bist kein Traum, du bist traumhaft
Das Strahlen, das ich seh‘, wenn ich aufwach‘
Du bist der Teil, der mich ausmacht
Das Gold in dem Grau dieser Hauptstadt
Der beste Song auf meinem Mixtape
An Tagen, wo wieder mal nichts geht
Der Fallschirm, der mich endlich gleiten lässt
Und mich runterbringt zwischen all dem Stress. Du bist der Punkt, um den ich mich dreh‘
Die Stimme, die mir sagt, es wird alles okay
Du bist die 11 auf der Skala bis 10
Du bist auch da, wenn wirklich gar nichts mehr geht. Du, du bist das, was wichtig ist
Kein Kompromiss, du bist alles oder nichts
Du, du bist das, was wichtig ist
Denn du bist das, was bleibt, wenn alles andere zerbricht ©Glasperlenspiel – Du bist

Wann kommst du mich holen
Im heißen Julischnee?
Zweimal Sommer und zurück. Erkläre mir das Leben
Ich weiß nicht wie es geht. Erzähl mir von der Liebe
Ich hab sie nie gesehen. Wann kommst du mich holen
im heißen Julischnee?
Zweimal Sommer und zurück. Erzähl mir von deinem Leben
Ich hab dich so noch nie gesehen. Erkläre mir die Liebe
Ich hab sie immer schon verloren ©Philipp Poisel – Erkläre mir die Liebe

Wenn ich sein muss wie ich wirklich bin
Ohne Maske, ohne fakes Grinsen
Ich würd‘ zu dir gehen
Wenn Träume platzen, die Erde bebt
Es um Leben oder Sterben geht
Ich würd‘ zu dir gehen
Wenn ich glücklich bin, fast am Ziel
Ich das teilen muss, weil ich so sehr fühl‘
Ich würd‘ zu dir gehen
Wenn ich nichts mehr hab, nicht einen Cent
Auf der Suche nach ’nem Platz zum Pennen
Ich würd‘ zu dir gehen. Sag, darf ich zu dir?
In den besten Zeiten
Auch, wenn alles vorbei ist
Und ich alles vergeige
Und es ist keiner mehr bei mir ©LEA – Zu dir

Was du für mich bist
Bin ich nicht für dich
Wie ein Feuer in der Nacht
Leucht ich nicht für dich. Ich hab das alles nicht ausgewählt
Ich hab nur da gestanden wo die Liebe hinfällt. So wie du für mich scheinst
Schein ich nicht für dich
Meine Wärme erreicht dich nicht. Ich hab meine Ziele nie so hoch gestell
Ich hab bloß da gestanden wo die liebe hinfällt. Dein Herz war gebrochen
Schon vor meiner Zeit
Ich werd nich die sein, die es wieder heilt. ©Ich + Ich – Wo die Liebe hinfällt

Einer von zweien
Hat ein ganz dünnes Fell
Einer von zweien
Friert so schnell
Einer von zweien
Hat schon nichts mehr im Glas
Und der Andere (der Andere)Der Andere… ©Ich + Ich – Einer von zweien

Gefühle lauwarm
Kein Ja, kein Nein und sowieso
Ganz allgemein kann
Ich nicht erkennen was ich tun sollDreh die Zeit
Nur ein Stück zurück
Wir driften zu weit
Voneinander fortSo bitte weck mich nicht
Wenn unser Kartenhaus zerbricht
Lieber versteck ich mich
Als dazustehen und zuzusehen
Wie alles was wir waren
Zugrunde geht in dem Orkan
Den wir beschworen habenHalt mich fest bis es nachlässtFlagge auf Halbmast
Beide Parteien kapituliert
Passend zum Anlass
Wütet der Himmel über mirDreh die Zeit
Nur ein Stück zurück
Wir driften zu weit
Voneinander fortSo bitte weck mich nicht
Wenn unser Kartenhaus zerbricht
Lieber versteck ich mich
Als dazustehen und zuzusehen
Wie alles was wir waren
Zugrunde geht in dem Orkan
Den wir beschworen habenHalt mich fest bis es nachlässtWir beide hängen an seidenen Fäden
Wir müssen gar nicht weiter drüber reden
Wir beide klammern uns an was, was nicht mehr ist
Nur für den Augenblick ©Madeline Juno – Halt mich fest

Und egal wen ich küss‘ nix kickt so wie wir
Wie du fehlst, wie du fehlst, wie du fehlstIch wart‘ auf dich, ich wart‘ auf dich
In meinem Flur brennt immer Licht für dich
Ohne dich penn‘ ich nicht ein
Ohne dich penn‘ ich nicht ein
Manchmal hoff‘ ich so, dass die Klingel geht
Du mit Koffern an der Treppe stehst
So als wärst du nur verreist
Ohne dich penn‘ ich nicht einDenn ich warte, ich warte
Auf dich
Ich warte, ich warte
Auf dichDie Wochen ziehen ins Land und es geht bergauf
Die Freude kommt zurück und der Hüftschwung auch
Doch ein Gedanke an dich reicht aus
Und es reißt mich wieder raus
Und dann renn‘ ich unsere alten Plätze ab
Kann uns feiern sehen Arm in Arm durch die Stadt
So hell waren unsere Flammen
Haben lichterloh gebranntUnd egal wo ich penn‘ nix kickt so wie wir
Wie du fehlst, wie du fehlst, wie du fehlst ©Bosse – Ich warte auf Dich

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere